Rollenspielbücher als PDFs

31. August 2006 at 16:43 (Rollenspiel)

Endlich kann man auch englische und deutsche Rollenspielprodukte nun auch in Deutschland als PDF kaufen. Huzzah!
Und die letzten Zweifler an dem System werden nun endgültig überzeugt sein, denn die PDFs z.B. zu DSA kosten nur 75% der gedruckten Fassung! Na, wenn das kein Angebot ist! Also Leute, alle fröhliche zu dem Shop laufen und kaufen, damit die Macher auch merken, wie sehr wir alle dieses Angebot lieben!

P.S.: Spuren von Ironie können in der oben genannten Meldung enthalten sein.

Jetzt aber mal ehrlich, dieses System stinkt. Wer um alles in der Welt kauft sich für 13,50 Euro ein PDF, wenn er das 100seitige Abenteuer auch im Hardcover für 15 Euro bekommen kann? Bei Neuerscheinungen macht das doch keinen Sinn. Vergriffene Klassiker hingegen könnte man so natürlich leicht bekommen, wenn der Preis stimmt. Die Auflage der alten Abenteuer ist verkauft, das Geld wieder reingebracht, wieso sollte man dann noch so hohe Preise verlangen? Blablabla, Verlage müssen doch auch Geld verdienen, sind wirtschaftliche Unternehmen, blablabla, Verantwortung der Verlage gegenüber ihren Fans. Wenn man für die lange vergriffene Phileasson Saga DSAs 20 Euro haben will, wo der Sammelband 25 Euro gekostet hat, dann treibt das die Leute nur auf die Suche nach Raubkopien und nur ein paar treudoofe Fans kaufen das Teil. ebay wäre auch eine Möglichkeit, doch den Antiquariatshandel lasse ich mal aufgrund mangelnder Verlässlichkeit (Verfügbarkeit und Preis schwanken unvorherrsehbar!) außen vor. Wenn man es aber für nur ein paar Euros anbietet, dann kommen mehr Leute auf die Idee das Teil legal zu kaufen. ALDI soll mit dem Konzept „Wir verkaufen viel billig, anstatt wenig teuer“ ja erfolgreich sein. Und weil die Abenteuer ja schon bezahlt sind, ist die Gewinnspanne sehr hoch.

Eine weitere Möglichkeit der PDFs ist es natürlich, kleine und privat erstellte Rollenspiele an den Mann zu bringen. Ob darunter der Rollenspielmarkt leidet oder aufblüht, das ist natürlich wieder eine ganz andere Frage…

Also liebe Anbieter, denkt bitte noch einmal darüber nach, wie teuer ihr eure Produkte machen wollt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: