Christian Lonsing erklärt, was er von Kritik hält

5. Oktober 2006 at 16:05 (Lesen, Rollenspiel)

Gerade kam der Fanpro-Newsletter für Oktober bei mir rein und im Shadowrun-Abschnitt konnte ich folgende Stellungsnahme des Shadowrun-Chefs lesen:

Zum Schluss noch ein paar Worte „in eigener Sache“, sozusagen. Mir ist zu Ohren gekommen, dass der aktuelle Shadowrunroman „GmbH“ von Christian Riesslegger im Internet mit teilweise üblen Kritiken bedacht wird, und möchte deshalb hiermit alle Shadowrun-Leser dazu auffordern, diese Kritiken zu lesen und dabei nicht zu vergessen, dass eine Kritik nicht nur über denjenigen etwas aussagt, der kritisiert wird, sondern auch über denjenigen, der die Kritik übt. Im selben Sinne möchte ich auch meine eigene Kritik verstanden wissen: Das Lesen des Romans hat mir enorm Spaß gemacht und wurde nie langweilig. Der Humor und die skurril gezeichneten Charaktere erinnerten mich bisweilen an die großen Werke eines Neal Stephenson oder Terry Pratchett, oder auch an Filme wie „Bube, Dame, König, grAs“. Der Roman ist alles andere als leichte Kost, und das rechne ich ihm hoch an. Für mich stellt er schon heute einen Meilenstein in der Shadowrun-Literatur dar.

Was will er damit sagen? Seine Meinung ist die richtige und alle, die den Roman kritisieren sind niedere Gestalten? Will er etwa sagen, dass Leute, die negative Rezensionen schreiben einen schlechten Charakter haben? Das Leute die Shadowrun als Trivialliteratur lesen und keine „hohe Kost“ möchten, den Roman nicht verdienen, der ja scheinbar in einer Reihe mit Urgestalten wie Neal Stephenson und Terry Pratchett steht?

Bevor man den Roman als „Meilenstein der Shadowrun-Literatur“ bezeichnet, sollte man vielleicht beachten, dass „GmbH“ als eigenständiger Roman nicht funktioniert. Er hört mitten in der Handlung auf. Ohne Cliffhanger. Einfach so. Wer das Ende wissen will, der muss den Nachfolger „Cash Flow“ lesen. In „GmbH“ gibt es einen Erzählstrang, der Jahrzehnte vor der restlichen Handlung spielt und keinen erkennbaren Zusammenhang zum Rest hat. Vielmehr wird diese Linie genutzt um Gesellschaftskritik zu üben. GmbH ist kein kompletter Roman, man benötigt „Cash Flow“, ansonsten wird kein Handlungsstrang zu Ende gebracht. Vielleicht sollte der Shadowrun-Chefredakteur diesen und einige andere Punkte bedenken, bevor er gegen negative Kritiken wettert. Vielleicht sollte ich aber auch darüber nachdenken, was diese Kritik über mich aussagt. Mhm…
Meine Rezension zu GmbH könnt ihr hier finden.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Vicarocha said,

    Hmmm… also ich persönlich halte eine Gleichstellung mit Terry Pratchett ja für nahezu blasphemisch, zumal sich dessen Genius durch bedeutend mehr, als nur „skurrile gezeichnete[…] Charaktere“ definiert. Und irgendwie scheint mir das ganze ohnehin recht infantil: „Wäääh, die sind alle gemein zu diesem ach so tollen Machwerk *flenn*“…. Nerds… alle komisch ;-).

  2. Eismann said,

    Ich würd das was entspannter sehen. Christian neigt manchmal dazu sich bei einem Thema übermäßig aufzuregen. Ich glaube nicht, dass er das so wie oben interpretiert gemeint hat.

  3. grasi said,

    Ich habe den Roman (noch) nicht gelesen, kann mir deswegen kein Urteil erlauben. Christian Lonsings Newsletter Aussage war … sagen wir mal etwas ungeschickt. Ich glaube schon, dass er es gut meinte, dass er sozusagen einen seiner Autoren in Schutz nehmen wollte, was allerdings eher ein wenig nach hinten losgegangen ist.

  4. Greifenklaue said,

    Ist es nicht schön, ein schlechter Mensch zu sein… Aber frei nach Lonsing sage ich mal: ein Kommentar über Kritiker sagt ja nicht nur was über die Kritiker aus, sondern auch über der Kommentator. Insofern, weiterhin viel Spaß beim Bloggen und rezensieren!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: