Dark Heresy – Planeten, Abenteuer und seltsame Gestalten

24. Mai 2009 at 14:16 (Dark Heresy, Rollenspiel) (, , , )

Hier etwas Spielmaterial, das in unserer Dark-Heresy-Runde entstand.

Es ist eine Sammlung von Planeten, NSCs und Ereignissen die zur Nachhaltung unserer Kampagne und als Anknüpfungspunkte für zukünftige Szenarien dienen.

Planet:
Logone

Eckdaten:
Kleine und rückständige Welt mit reichen Bodenschätze. Sie ist fast vollständig von Dschungel bedeckt und die örtliche Bevölkerung von circa 150 Millionen schwarzhäutigen Menschen wird von örtlichen Warlords regiert. Der mächtigste Warlord dient dabei als Gouverneur des Planeten. Die Krieger des Planeten tragen individuell bemalte Holzmasken und der örtliche Glauben sieht den Imperator als mächtigen Baum, dessen Wurzeln durch das Weltall reichen und dessen Samen auf unzähligen Welten ihre Früchte tragen. Der örtliche Kriegerkult sieht vor, dass in jeder größeren Stadt ein großer, weißer Totenbaum steht, an dem die Masken der gestorbenen Krieger aufgehängt werden. Je höher die Maske hängt, desto höher war der Status des Toten. Der Planet verfügt über keine nennenswerten Verteidigungsanlagen und wird als vermuteter Aufenthaltsort von Nekrons geführt.

Bisher bekannte Orte des Planeten:
Doba: „Stadt“ nach Maßstäben des Planeten mit etwa 900 Einwohner, davon circa 100 Krieger, 300 Sklaven und 500 Zivilisten. Die Stadt hat einen Totenbaum sowie einen kleiner Schrein mit Priester für den Imperator-Baum. Die Verteidigungsanlagen sind schlecht, nur ein wackeliger Zaun mit einigen Wachtürmen. In der Nähe der Stadt gibt es ergiebige Ölfelder, die Oji Haroun gehören.

Andema: Ein kümmerlicher Raumhafen mit vielleicht 100 Einwohnern und einem besseren Helipad für winzige Shuttles.

NSCs:
Oji Haroun: Fetter, notgeiler Sklaven- und Ölhändler mit großem Harem und etwa 20 Leibwächtern, sowie Aufsehern. Hat die Stadt bei letztem Angriff nicht unterstützt und schloß einen mysteriöser Handelsvertrag mit Inquisition. Er ist von den Kriegern Ngartas abhängig, würde aber lieber alleine herrschen. Er ist bei der Bevölkerung sehr unbeliebt.

Dumisai Ngarta: Stolzer, kampferprobter Veteran um die 40, Warlord und Herrscher von Doba. Hat aktuell noch 50 Krieger unter seinem Kommando, deren beste Waffe ein schweres Maschinengewehr ist. Kann weiche und kriecherische Art Ojis nicht ausstehen und verachtet ihn, braucht aber jemanden der die Ressourcen der Gegend sinnvoll nutzt und vermarktet.

Kabadi: Feiger, kriecherischer Schrottsammler und selbsternannter Artefaktjäger. Durch Tumore und Verwachsungen entstellt und allgemein unbeliebt.

Szenario:
Das Szenario basiert auf dem Degenesis-Abenteuer „Die Bestie“ aus der Mephisto 41.
Die Spielercharaktere werden nach Logone geschickt, um einen Handelsvertrag über die örtlichen Ölquellen zu schließen, an denen bestimmte Personen in der Inquisition interessiert sind. Landen die Charaktere auf Logone, bemerken sie den verwüsteten „Raumhafen“. Eine verängstige Frau kann ihnen erzählen, dass sie von einem seltsamen Wesen attackiert wurden, dass Kabadi zu ihnen gelockt haben soll. Die Frau bittet sie, nach Doba zu reisen, um ihre letzten lebenden Verwandten vor der Bestie zu retten.
Kabadi hat in einer alten Höhle ein grünlich schimmerndes Artefakt gefunden und an sich genommen. Die Bestie, ein erwachter und nicht mehr korrekt funktionierender Nekron, nimmt daraufhin die Spur des Artefakts auf und tötet alles Lebende in seinem Pfad. Kabadi wird nach Doba fliehen, wohin ihn auch der Nekron verfolgt. Können die SCs den Nekron in oder vor der Stadt vernichten, gibt der zerstörte Roboter eine Nachricht an weitere Nekrons ab, was auch die Auspexe der SCs auffangen könnten. Die SCs können nun die Stadt gegen einen übermächtigen Feind verteidigen. Dumisai Ngarta wird die Spieler unterstützen und sogar Krieger unter ihr Kommando stellen, wenn sie ihn beeindrucken können. Oji Haroun wird sich mit seinen Soldaten in seiner Villa verschanzen und keine Hilfe anbieten.

Die Inquisition

NSCs:
Interrogator Miffie Sand: Die Kontaktperson der SCs zum Inquisitor und der Hauptauftraggeber. Stammt vom Planeten Arkham und hat dort noch Kontakte und vielleicht auch Verwandschaft.

Scholar Fresenius: Alter, verschrumpelter Scholar, mit mehreren Cherubim, rechter Arm fehlt, linker ist verkümmert, Servoarm mit Schreibgeräten. Hälft öfters mitten im Satz an und überlegt, was er eigentlich sagen wollte, vergisst und verdreht Fakten. Ist ein Angestellter, der sich um Handelseinsätze des Inquisitors kümmert.

Interrogator Samuel Finch: Frischer Interrogator, der vermutlich aus politischen Gründen in diese Rolle gehieft wurde. Er ist unermesslich reich und arrogant, aber keineswegs inkompetent in seinem Tätigkeitsfeld. Er hat einen großen Stab von Untergebenen, die er sinnvoll delegiert. Die SCs empfindet er als Laufburschen.

Planet:
IX-3A/67

Eckdaten:
Größerer Asteroid am Rande eines Asteroidenfeldes mit seltenen Erzen. Minenkolonie des Adeptus Mechanicus für vielleicht 20 Menschen und einige hundert Servitoren. Enthielt Entität in kristalliner Form, welche die Adepten kontrollierte, bevor sie von den SCs zerstört wurde. Aktueller Status der Einrichtung: inaktiv und verlassen.

Bekannte Orte:
Die Andockstation stellt gleichzeitig die einzige Form von Besiedlung auf dem Asteroiden dar, der Rest ist von Minenschächten durchzogen, die ohne Signalgeber undurchschaubar verworren sind. Die Andockstation enthält Schlafräume, einen Tempel des Maschinengottes, eine Abfertigungs- und Lagerhalle für Erze (die im Inneren des Asteroiden automatisiert verhüttet werden), eine Funkzentrale, eine große Servitorenwartungshalle und drei Aufzüge zu den Schächten.

NSCs:
Sind alle tot.

Szenario:
Beruht auf einer Episode aus der der Eisenhorn-Roman-Trilogie. Die Spielercharakter gelangen auf den Asteroiden, um Unregelmäßigkeiten in der Erzlieferung in „Amtshilfe“ für das Adeptus Mechanicus zu leisten. Nur ein niederer Adept empfängt sie, verhält sich seltsam. Andockstation ist weitestgehend verlassen. In den Gängen gehen einzelne Adepten mit Gruppen von Arbeitsservitoren Streife, welche die SCs direkt attackieren, wenn sie sie unten erwischen. Irgendwann gelangen sie in eine große Höhle, in der viele Servitoren sehr vorischtig daran arbeiten, Kristalle aus dem Stein zu befreien. Ein großer, von innen heraus leuchtender Kristall ist in der Mitte, die ranghöheren Adepten um ihn herum. Der Kristall beherbergt eine unbekannte psionische Entität, welche sich durch Gedankenkontrolle und später Kristallsplitter im Nacken die Loyalität der Adepten gesichert hat.

Planet:
Vriegor III

Eckdaten:
Größer als Terra mit etwa 12 – 14 Milliarden Einwohner. Das Technologieniveau entspricht dem normalen Niveau für das Imperium, jedoch ist der Planet auffallend friedfertig und freundlich.

Bekannte Orte:
Lahti: Großstadt mit 12 Millionen Einwohnern.

San Antonius: Restaurant in Lahti mit einheimischer Spezialität, genannt „Pizza“, wurde von Big Daddy mit Schutzgeldforderungen belegt.

Fried Panda: Sehr beliebte Fast Food Kette, die Elementarpandas als Kinderspielzeug ausgibt.

NSCs:
Sheriff Clarkis: Polizist, arbeitet am Fall der verschwundenen Simoné.

Georg Foley: Kleinganove, machte Drecksarbeit für „Big Daddy“.

„Big Daddy“: Gangsterboss

Gregorius Simons: Alter, ehemaliger Mitarbeiter der Inquisition, totkrank und an den Rollstuhl gefesselt. Lebt von großzügiger Rente der Inquisition in kleinem Anwesen mit seiner Tochter Simoné (15), die entführt wurde sowie dem Butler Vinzenz.

Szenario:
Das Szenario ist mit quasi nur sehr wenigen Anpassungen „Der Fall Simone“ aus Abenteuer. #1. Gregorius Simons kontaktierte die Inquisition, seinen ehemaligen Arbeitgeber, damit sie ihm bei der Suche nach seiner Tochter helfen, die offenbar enführt wurde. Die Spuren führen zu „Big Daddy“, einem aufstrebenden Syndikatsboss, der einen Prostitutionsring mit jungen Mädchen aufbaut.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Taysal said,

    Hm, klingt genau nach einem Szenario, dass ich bald benötigen könnte. Gibt es auch Kartenmaterial? 🙂

  2. Scorpio said,

    Zu welchem der Szenarien? 😉 Also von mir nicht, da gab es nur spontane Kritzeleien am Spieltisch. Vielleicht gab es in der Mephisto ja noch Kartenmaterial zur „Bestie“, das weiß ich nicht mehr so genau.

  3. Gasbow said,

    leider ist Sherrif Clarkis nicht sehr hilfreich, da er viel zu sehr damit beschäftigt ist überaus köstlich zu sein. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: