Ratcon 2009 – Ein Rückblick

1. September 2009 at 13:17 (Con-Berichte, Dark Heresy, Rollenspiel, Savage Worlds, Videogames) (, , , )

Letztes Wochenende fand in Dortmund mal wieder die Ratcon statt. Wegen der Kommunalwahl am Sonntag konnte ich allerdings nur Samstag Richtung Dortmund reisen, daher war mein Aufenthalt nicht sonderlich lange. Trotzdem möchte ich etwas zum Fanpro- und Ulisses-Hauscon berichten.

Auffallend war vor allem die geringe Beteiligung. Die Hallen und Gänge waren sehr leer, die Geräuschkulisse überschaubar und auch auf dem Zeltplatz waren noch einige Stellen unbesetzt. Und auch von einigen Händlern konnte man hören, dass es sich dieses Jahr nicht wirklich gelohnt habe, die Messe zu besuchen.

Immerhin wurde dieses Jahr das Programm für jeden Tag ausgehängt, wenn auch direkt zwischen Eingang und Rundenaushang und immer noch sehr klein.

Rollenspiele

Bei Feder & Schwert gab es die sehr edle Luxusausgabe mit Ledercover von Schattenjäger, in die auch die Errata eingearbeitet wurde. Bei Prometheus Games gab es das neue Savage Worlds Necropolis 2350. Ulisses konnte dafür mit dem deutschen Pathfinder aufwarten, einem dicken Monster an Buch von fast 600 vollfarbigen Seiten. Interessant war der Kommentar von Oliver Hoffmann, dass er die dritte Edition von Warhammer herausbringen wird, da er Warhammer machen will, aber nichts mehr für die zweite veröffentlichen darf.

DSA-Browsergames

Zum Spielen kam ich leider nicht, dafür habe ich die Workshops zu den DSA-Browsergames, Drakensang: Am Fluss der Zeit und den Nostalgie-Workshop der DSA-Urgesteine besucht. Meinen Bericht über Drakensang: Am Fluss der Zeit findet ihr auf Cynamite. Von den DSA-Browsergames berichtete Stefan Blanck, der hinter dem ganzen Projekt steht. Das Browserspiel folgt fast komplett den DSA-4.1-Regeln, mit nur einigen kleineren Balancing-Änderungen und einige Sonderregeln die außen vor gelassen werden, wie etwa die Distanzklassen, die fast nie von Spielern verwendet werden. Neben erweiterten alten Handyabenteuern gibt es auch einige exklusive Solo-Abenteuer auf der Seite, die es sonst nirgendwo gibt. Diese muss man allerdings mit Phex-Sternen kaufen, der internen Währung des Spiels. Mit Phex-Sternen erschafft man auch neue Helden, fügt ihnen zusätzliche Dukaten  für Ausrüstung hinzu oder kauft komplett neue Abenteuer. Zu Beginn erhält man 200 Phex-Sterne, aber ein neues Abenteuer kostet allerdings bereits 500 und einen neuen Charakter zu erstellen 40. Neue Phex-Sterne müssen für echtes Geld gekauft werden (500 Phex-Sterne für 3,99 Euro, 1500 für 9,99 Euro, das auch das beliebteste Paket ist). Die Browsergames von DSA haben nach Angaben von Blanck mehr als 30.000 angemeldete Spieler, davon eine Vierstellige Zahl, die auch Phoenixsterne kaufen.

Probleme mit DSA

Blanck wollte einen Kampfsimulator für DSA 4 bauen, um das Regelsystem und das Balancing zu testen. Mit diesem hätte man schnell Tausende von Kämpfen simulieren und schnell Änderungen vornehmen zu können, wenn etwas nicht klappt. Aber es war wohl keine Zeit mehr vor der Veröffentlichung dafür da.

Aber selbst sieben Jahre nach der Veröffentlichung von DSA 4 und vielen, vielen Änderungen gibt es nach wie vor Probleme. So musste die Sonderfähigkeit Gegenhalten im Browserspiel abgeschwächt werden, da sie viel zu stark war. Aber auch die anderen Statistiken des Browsergames sind sehr interessant. So wurde der Hammerschlag praktisch nie eingesetzt, da er viel zu schlecht ist.  Auf meine Frage, ob und wie diese Erkenntnisse zurück ins DSA-System fließen würden, gab es erstmal Gelächter im Publikum… Stefan Blanck konnte aber auch nicht genau sagen, inwiefern die Redax diese Erkenntnisse umsetzen wird.

In der DSA-Nostalgie-Runde konnte man dann erfahren, dass es in Aventurien nur Schelme gibt, weil man keinen Balrog im Dungeon haben wollte. Dazu Thomas Römer: „Mir wären Balrogs lieber als Schelme!“ Sowieso hatte ich mal wieder den Eindruck, dass Thomas Römer am liebsten eine Menge bei DSA und in Aventurien ändern würde. So wurde auch das Thema angesprochen, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, Widersprüche in Aventurien zu verarbeiten. Wobei die einfachste wäre „Leute, es ist doch nur ein Spiel, macht euch keinen Kopp darum…“. Aber auch das Retconning (passend zum Ratcon, haha) wäre eine Option, in der man einfach sagt „Ist so, war auch immer so. Gewöhnt euch dran.“ Aber so gerne ich das sehen würde und vielleicht auch einige der Macher dies durchsetzen würden, so muss man einmal die wirtschaftlichen Auswirkungen sehen. Die deutschen Rollenspieler sind eine sehr konservative Gruppe, die bereits in neuen Editionen den Untergang „ihres“ Spiels sehen, da man nicht mehr so „true“ spielen kann wie vorher. Ein Bruch mit dem bisherigen Regeln und der Spielwelt wird wohl nur von einem Teil der Spielerschaft angenommen (siehe D&D 3.5 zu D&D 4 oder noch viel schlimmer bei WoD zu nWoD).

Fazit

Viel habe ich von der Ratcon nicht gesehen, da ich eben nur einen Tag vor Ort war. Allerdings war beim Herumschlendern auf der Messe samstags die geringe Besucherzahl deutlich zu spüren. Den Con habe ich weitestgehend fürs Händeschütteln, die Kontaktpflege und erste Planungen für DORP-TV genutzt, sowie für ein wunderbares Bild. Die Ratcon 2009 hat sich auch in diesem Jahr für mich gelohnt, auch wenn ich zu gerne bei Don Kamillos Savage-Worlds-Runde mitgespielt hätte. Schmerzlich habe ich den Ratpack-Stand mit seinen preiswerten Romanen vermisst, bei dem ich in den letzten Jahren hunderte Euros gelassen habe. Dafür war nur ein RPC-Stand mit Fernseher vor Ort, der die umliegenden Händler und Stände mit Geräuchen nervte. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr mehr Zeit habe und dass dann die Con wieder besser besucht ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: