[Savage Mutant Chronicles] – Die Konzerne – Imperial

8. Januar 2010 at 11:18 (Mutant Chronicles, Rollenspiel, Savage Worlds) (, , , , )

Imperial

Heimatwelt von Imperial: Ganymed (größter Jupitermond)
Konzernhauptquartier: Palast des Paladins auf dem Asteroiden Victoria
Tageslänge: 7 Tage
Dauer eines Sonnenumlaufs in Erdtagen: 4.333

Geschichte
Imperial hat die wohl wechselvollste und tragischste Geschichte aller Megakonzerne. Als die Clans Imperials sich unter den Murdochs das erste mal formierten, waren die Planeten des Sonnensystems bereits von den anderen Megakonzernen besetzt. Der junge Konzern drang daraufhin in die Weiten des Alls vor, um Lebensraum zu finden und sich schlussendlich in einem Teil des Asteroidengürtels niederzulassen. Die Murdochs führten Imperial, doch es kam zu Neid bei den anderen Clans, der sich zur schmerzlichen Fehde ausweitete. Die Kingsfield wollten die Führung an sich reißen und schreckten auch nicht vor Attentaten, Mord und Erpressung zurück. Dadurch wurde eine Gewaltspirale entfacht, die mehr als 20 Jahre Jahre anhalten sollte. Dann entschloss sich der Clan Bartholomew, der bislang auf Seiten der Kingsfields stand, von diesen ab und kooperierte mit einer Allianz der restlichen Clans gegen sie. Unter der Führung der Bartholomews griffen die Clans gemeinsam den Heimatplaneten der Kingsfields an, was nur wenige Angehlörige der Familie überlebten.
Aus der Asche dieses Konflikts erhoben sich drei Clans als Führer: die starken Bartholomews, die Imperial-Gründer Murdoch und die aufstrebenden MacGuires. Doch die Clans standen vor einem Trümmerhaufen. Fast alle Besitztümer auf dem Mars waren an Capitol gefallen und Bauhaus wie auch Mishima hatten sich riesige Marktanteile gesichert. Die Clans schlossen sich daraufhin zusammen und wählten den Führer der Bartholomews zur ersten Serenity (Durchlaucht) des Konzerns.
In der folgenden Zeit des Wiederaufbaus versuchten viele Clans ihre Stellung auszubauen.  Alle die versuchten dem Ruf Imperials zu schaden oder sich unehrenhaft verhielten, wurden aus dem Konzern geworfen oder ihnen die Clanmitgliedschaft entzogen. Doch die Wunden, die der Konflikt in die Gesellschaft von Imperial gerissen hatte, konnten nicht vergessen werden; zu groß waren Argwohn und Zweifel der Clans untereinander. Die erste Serenity entschied daraufhin, die heute berüchtigte Bürokratie von Imperial aufzubauen, um die Streitereien zu lösen. Eine Unzahl von Ministerien, Büros und Zuständigkeiten wurde geschaffen, um alle möglichen Streitfälle zu bearbeiten und eine Lösung zu suchen. Somit wurden mehrere Probleme auf einmal gelöst. Jeder Clan hatte in mindestens einem der Ministerium das Sagen und damit eine Machtposition. Abrupte Politische Umstürze wurden durch den enorm langen Apparat der Entscheidungsfindung quasi unmöglich und es schuf genug Arbeitsplätze, um eine auf Krieg basierte Gesellschaft in eine Zivilgesellschaft zu verwandeln. Das Konzept ging auf und heute steht Imperial wieder gleichberechtigt neben den anderen Konzernen… und Cybertronic.
Doch die internen Probleme bei Imperial haben die Zeiten überdauert und kochen wieder hoch. Die Murdochs haben den  Bartholomews niemals vergeben, dass sie zuerst auf Seiten der Kingsfields gekämpft haben. Die  MacGuires haben herausgefunden, dass ein Bombenattentat auf ihr damaliges Clanoberhaupt von den  Bartholomews ausgeführt wurde, statt wie zuerst angenommen von den Kingfields. Der Konflikt wird heute zwar vor allem in Kabinetten und Sitzungssälen geführt, doch er kann jederzeit wieder zum Ausbruch kommen.

Gesellschaft
Die Bürger und vor allem die Soldaten von Imperial haben sich den Ruf erworben außerordentlich stur und loyal zu sein. Abgesehen von der unerreichbaren Aristokratie haben alle Bürger von Imperial die gleichen Rechte und können nur durch Leistung auffallen. Die Imperialen sind stolz auf ihre Errungenschaften und auf ihre Effizienz, was jedoch nicht auf die ausufernde Bürokratie des Konzerns zutrifft. Eine einzigartige Philosophie Imperials ist die aggressive Expansion. Wenn sich Imperial etwas sichern möchte, dann schicken sie für gewöhnlich Truppen. Ein Manager des Konzerns drückte es einmal so aus: „Es ist besser für Vergebung als um Erlaubnis zu fragen.“
Imperial produziert in allen Bereichen, wobei nur ihre Rüstungsindustrie hervorsticht. Die Waffen Imperials sind grundsätzlich die schwersten, aber auch mächtigsten auf dem Markt.
Jeder Clan bei Imperial ist vergleichbar mit einer Firma, die sich auf ein Produktfeld spezialisiert hat. Das macht sie zwar sehr effizient in diesem Bereich, aber auch sehr anfällig. Als der Clan Gallagher von der Dunklen Legion ausgelöscht wurde, ging Imperial damit auch das Wissen um die Fertigung der hervorragenden Schwerter aus diesem Hause verloren.
Der Pioniergeist neue Grenzen zu erforschen und zu besetzen ist bei Imperial ungebrochen. Der Megakon ist Experte darin in feindlicher Umgebung neue Siedlungen zu errichten und zu halten. Viele von Imperials neueren Städten sind von wagemutigen Siedlern gegründet worden, die in der ganzen Gesellschaft als Helden gelten. Andererseits legt die Bürokratie Imperials viele Entscheidungen lange auf Eis. Knapp 15% aller Bürger Imperials sind Teile eines Apparates, das die Bürokratie am Laufen hält und es wird niemals eine Entscheidung getroffen, ohne dass sie kontrolliert, weitergeleitet, wieder kontrolliert, erweitert und korrigiert, weiter- und zurückgereicht wird und das durch mehrere Behörden.

Konzernstruktur
Imperials Gesellschaft basiert den etablierten Clanstrukturen und einem starken Hang zum Kolonialismus.
Die Clans sind uralten Familien, welche die Jahrhunderte überdauert haben und ihre Stammbäume bis in die frühen Tage der Erde zurückverfolgen können. Für einen Bürger Imperials kommt immer zuerst die Familie bzw. der Clan und dann die Clan-Allianzen, bei denen zwar Loyalität, aber kein blinder Gehorsam gefordert wird. Es kommt aber bisweilen durchaus vor, dass Familien oder ganze Clans im Zuge von internen Streits die Allianz wechseln.
Die Clans teilen sich in zwei Häuser des Parlaments auf: das House of the High Clans sowie das House of the Common Clans, wobei die Einteilung aufgrund ihrer Stärke und Wichtigkeit geschieht und als etabliert angesehen werden kann. Aber auch dort gibt es noch weitere nach ihrer historischen Bedeutung, wie auch nach ihrer tatsächlichen wirtschaftlichen wie militärischen Macht bemessen. Über allem steht die erlauchte Serenity, der Vertreter oder die Vertreterin des stärksten Clans. Um die sehr komplizierten Beziehungen der Clans untereinander und gegenüber dem Konzern verstehen zu können muss man über ein enormes Wissen und eine umfassende Kenntnis der Geschichte verfügen. Es sitzen auch drei unberührbare Berater der Bruderschaft im Parlament, deren Macht nur von der Serenity übertroffen wird. Die aktuelle Serenity Victoria Paladine hat enge Kontakte zur Bruderschaft und ist auch bei den Clans wie auch den einfachen Bürgern hoch angesehen.
Da Imperial als letzter der etablierten Megakonzerne gegründet wurde, musste es sich einen Platz im Sonnensystem erkämpfen. Das kombiniert mit dem ideologisches Erbe der Gründe von der Erde, hat zum Kolonialismus geführt. Auf der Erde hatte sich Imperial von der Europäischen Union losgesagt und mit Hilfe von Capitol ehemalige Kronkolonien kompromisslos zurückerobert. Durch die raren natürlichen Ressourcen, unter denen Imperial bis heute zu leiden hat, haben sich durch die aggressive Expansion einen nicht sehr schmeichelhaften Ruf als sehr kämpferischer und angriffslustiger Konzern gesichert.

Militär
Da die Geschäftspraxis von Imperial feindliche Übernahmen sehr wörtlich nimmt, sind die Streitkräfte von Imperial trotz der Größe des Megakons sehr zahlreich und hervorragend ausgebildet. Neben den soliden Leistungen der regulären Truppen kann Imperial auf eine Vielzahl von Spezialeinheiten der Clans und auf die Dienste der Wolfbanes zurückgreifen. Während die Spezialeinheit auf Überraschungsangriffe setzen und schnell sowie hart zuschlagen, liegt die reguläre Doktrin Imperials in der Defensive. Sobald Imperial eine Stellung erobert hat, errichten sie Stacheldrahtzäune, Bunker, Wachtürme, Gräben und Minenfelder, um die Stellung bis zum Ende verteidigen zu können.

Streitkräfte

Regulars
Die Imperial Armed Forces werden vor allem durch die Regulars gebildet, leicht gepanzerten Truppen mit den typischen Blechhut-Helmen, Gasmasken und den schweren Imperial-Sturmgewehren. Obwohl sie in der Regel sehr jung sind, profitieren sie von einer hervorragenden Ausbildung einer äußerst hohen Moral. Allerdings sind die Offiziere in ihrer Reihen nicht die erste Wahl, da die guten Führungskräfte bei höheren Einheiten zu finden sind. Diesen Umstand müssen die Regulars oftmals mit Blut bezahlen, aber das tut dem Ruf der Einheit keinen Abbruch.

Trencher
Regulars, die ihre Dienstezeit auf den Schlachtfeldern überstanden haben, werden zu Trenchern befördert. Wo die Regulars noch flexibel eingesetzt werden, ist die Aufgabe der Trencher viel definierter: Verteidigungsanlagen ausheben, besetzen und bis zum Ende verteidigen. Die Trencher gelten als eine der härtesten Einheiten der Basisstreitkräfte aller Konzerne.

Wolfbanes
Eigentlich sind die Wolfbanes eher ein gigantischer Söldnerhaufen aller Clans, als eine eigene Einheit. Diese wilden Nahkampfspezialisten wurden von Clan McGuire ausgehoben und kämpfen für alle Clans, aber auch für Auftraggeber außerhalb Imperials. Ihr Vorgehen ist denkbar einfach: Sie schleichen sich an den Feind an, überraschen ihn mit wilden Kriegsgeschrei und vernichten ihn im Nahkampf. Ihre Häuptlinge sind das, was Offizieren am nächsten kommt. Sie sind die besten Kämpfer des Trupps und führen oftmals wuchtige Claymore-Zweihänder. Neben vielen spezialisierten Einheiten wie den Kopfjägern, Berserkern oder den Mourning Wolfs, führen die Wolfbanes auch einige sehr spezialisierte Gefährte in die Schlacht.

Blood Berets
Die Blood Berets sind wohl die bekannteste Spezialeinheit des Sonnensystems. Sie wurden für den Kampf gegen die Dunkle Legion auf der Venus gegründet, werden aber heute gegen alle Feinde Imperials eingesetzt. Ihr Dschungeltraining und ihr ausgezeichneter Ruf sind aber das einzige, dass sie von vielen anderen ähnlichen Spezialeinheiten der Clans unterscheidet.

Rams Air Cavalry
Der Clan Loughton hat die Rams Air Cavalary gegründet, die bestenfalls als tollkühne Draufgänger, eher aber selbstmörderische Verrückte gelten. Die Soldaten fliegen mit modifizierten, synchronisierten Southpaw-Raktenwerfern umher und sähen unglaubliche Vernichtung. Gesteuert werden die Twin Barracudas über zwei Joysticks unter den Rümpfen. Die Verlustrate dieser Einheit ist sehr hoch, da der Raketenrucksack zwar sehr schnell, aber nur schwer zu kontrollieren ist und zusätzlich keinen Schutz für den Piloten bietet.

Imperiale Dragoner
Her Serenity´s Life Dragoons ist der volle Titel dieser Einheit, die als Palastwache der Serenity und als ihre Leibwache dient. Nur die besten Soldaten dürfen hoffen in diese Einheit aufgenommen zu werden, wobei die Krieger dann aber alle Verbindungen zu ihrem alten Clan und allen anderen Verpflichtungen kappen müssen. Die Einheit wird in fünf Regimenter unterteilt. Die Old Guards und Young Guards, die gepanzerte Kavallerie, die Serene Dragoner und die Serene Lanzenträger. Sie sind auf den Stadt- und Häuserkampf spezialisiert und außerhalb von Kampfeinsätzen leicht an ihrer traditionellen Uniform bestehend aus schwarzen Hosen, roten Jacken und schwarzen Bärenfellmützen zu erkennen.

Golden Lions
Die Golden Lions sind eine der umstrittensten Einheiten des Konzerns, denn die Spezialeinheit wurde gegründet, um gegen andere Konzerne vorzugehen. Wenn Imperial ein lohnendes Ziel haben möchte, werden oftmals die Golden Lions vorgeschickt, um es zu erobern und in den Konzern zu holen.

Fahrzeuge

Hurrican Walker
Dieser große Kampfläufer erinnert an ein altes Jagdflugzeug mit Beinen, unter dessen Stummelflügeln schwere Waffen wie Charger oder Southpaw-Raketenwerfer befestigt werden. Die sehr mobilen Hurrican Walker findet man in schwierigem Gelände, das nicht mehr von Panzern befahren werden kann. Aber auch Unterstützungsfeuer für Trencher ist ein häufiges Aufgabenfeld dieser Fahrzeuge.

Hedgehog Necromower
Der Hedgehog Necromower ist ein geländegängiges Fahrzeug, das von den Wolfbanes zur Aufklärung und Feuerunterstützung genutzt wird. Die sehr einfache Bauweise aus Fahrgestell, leistungsstarkem Diesel-Motor, Sitz für den Fahrer und einem Charger-MG macht den Necromower zwar preiswert in der Herstellung, bietet dem Fahrer aber praktisch keinen Schutz. Die Wolfbanes setzen das Fahrzeug dennoch oftmals auch dazu ein, um wild ballernd auf den Feind zuzufahren und ihn dann mit dem Claymore-Schwert im Nahkampf zu attackieren.

Bauhaus Bully
Nachdem die Fieldhausen-Familie von Bauhaus zu Imperial übergelaufen war, entwarfen sie als erstes den Bauhaus Bully. Dieser Panzer steht noch klar erkennbar in der Tradition von Bahaus: groß, schwer und überaus gefährlich. Er verfügt über eine überraschend gute Geländegängigkeit für ein Fahrzeug dieses Gewichst und hat eine 145mm Kanone zur Panzerjagd sowie zwei schwere Maschinengewehre zur Infanterieabwehr. Schwachpunkte sind aber die geringe Geschwindigkeit und die Größe des Bauhaus Bullys, die ihn zu einem leichten Ziel machen. Das wird durch seine schwere Panzerung jedoch zu guten Teilen ausgeglichen.

Doomlord
Der Doomlord ist zwar ein sehr altes, aber auch sehr bewährtes Design für Hubschrauber, der seit sehr langer Zeit seinen Dienst als Arbeitstier der imperialen Luftstreitkräfte erledigt. Er verfügt über mehrere zu bemannende Türme mit Maschinengewehren, drei Gatlin-Chainguns und mehrere Luft-Luft-Raketen. Er bietet neben der guten Bewaffnung auch genug Platz um einen ganzen 10er Trupp zu transportieren und kann kombiniert mit seiner großen Einsatzreichweite sowie seiner überdurchschnittlichen Manövrierfähigkeit in allen Bereich eingesetzt werden.

Imperial-Charaktere

Weibliche Namen
Amy, Ava, Brooke, Chloe, Eilidh, Ellie, Emily, Emma, Erin, Grace, Hannah, Isla, Jessica, Katie, Lucy, Megan, Niamh, Olivia, Rebecca, Sophie

Männlich Namen
Aaron, Adam, Aiden, Alexander, Andrew, Ben, Callum, Cameron, Daniel, Dylan, Finlay, Jack, James, Jamie, Kyle, Lewis, Liam, Logan, Matthew, Ryan

Geeignete Handicaps: Blutrünstig*, Ehrenkodex, Fies*, Loyal, Schwur, Stur
Geeignete Talente: Adelig, Anheizen, Berserker*, Eisenkiefer, Hart im Nehmen, Rundumschlag*

*für Wolfbanes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: